Donnerstag, 13. April 2017

Dekokasten mit Kunstblumen für Wohnzimmertisch

Bei Cas von ClutterBug, einer YouTuberin aus Kanada, habe ich schon öfter Videos gesehen, in denen sie einen großen, länglichen Holzkasten als Hingucker für den Tisch je nach Jahreszeit neu dekoriert. Den Kasten hatte ihr wohl ihr Mann gemacht.

Die Idee find ich super und auch wenn ich kein großer Fan von künstlichen Blumen bin, konnte ich doch welche finden, die einigermaßen echt aussehen, zumindest von Weitem. Natürlich könnte man sowas auch mit echten Blumen machen, die würden aber bei Weitem nicht so lange halten und das wäre dann auf Dauer deutlich teurer.


Entweder ich werde den Kasten auch immer wieder umdekorieren, damit er zur Jahreszeit passt, oder ich nehm ihn genau so einfach immer für Frühjahr und Ostern. Mal sehen.


Wir haben hier in Deutschland ja kein Dollar Tree Geschäft, deshalb waren die Blumen dann doch etwas teurer, aber weil mein Kasten auch kürzer ist, als der von Cas, hab ich trotzdem nur 17,48 € ausgegeben.
Um den Kasten fertig zu machen braucht ihr ca. 15 Minuten, wenn ihr nicht gerade mitfilmen wollt ;)

An Werkzeugen braucht ihr ein langes Küchenmesser zum Schneiden der Steckmoosziegel und eine Zange mit der ihr die Blumenbüschel auseinander zwicken könnt. Schere braucht ihr dann nicht, die geht eh nur bei den Blumen, die keinen Draht innen haben.


Materialien:

Bei Tedi habe ich Folgendes bekommen:

  • Blumenkasten 4 €
  • Steckmoosziegel 2x für je 1 €
  • größere Kunstblume 5 €
  • mittlere Kunstblume 3 €
  • kleinste Kunstblume 1,50 €
Die Ostereier sind vom Picksraus und haben je 0,99 € gekostet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten